Satzung

Wir haben unsere Ziele immer klar vor Augen!
Und damit Sie auch für Außenstehende transparent sind, haben wir unsere Zielsetzungen und den Weg dorthin in folgender Satzung festgehalten.

Satzung des Fördervereins des DRK Haus für Kinder Anholt e.V.
An der Kranenweide 1, 46419 Isselburg-Anholt, Tel. 02874 / 7069484
in der Fassung vom 20. März 2009

Inhaltsverzeichnis:
§1  Name und Sitz des Vereins
§2  Zweck des Vereins
§3  Gemeinnützigkeit
§4  Geschäftsjahr
§5  Mitgliedschaft
§6  Beendigung der Mitgliedschaft
§7  Beiträge
§8  Organe des Vereins
§9  Vorstand
§10 Mitgliederversammlung
§11 Vermögen
§12 Auflösung
§13 Gerichtsstand

§1 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen Förderverein des DRK Haus für Kinder Anholt  e.V.. Er hat den Sitz in Isselburg und wurde in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bocholt eingetragen.

§2 Zweck des Vereins

Der Förderverein des DRK Haus für Kinder ist ein gemeinnütziger Verein der  Eltern, Erzieher und Förderer des Kindergartens. Der Zweck des  Fördervereins ist die Förderung und Unterstützung der Kindergartenkinder und des DRK Kindergartens. Die vorhandenen Mittel sollen für die  Ausgabe zur Unterstützung der Arbeit mit den Kindern und geplanten  pädagogischen Projekten, Festen, Durchführung von Exkursionen sowie zur  Gestaltung des Kindergartens und des Außengeländes bereitgestellt  werden.

§3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im  Sinne des Abschnittes Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für den  satzungsmäßigen Zweck verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine  Zuwendung aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben,  die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe  Vergütungen begünstigt werden.

§4 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr (Schuljahr) beginnt mit dem 01. September und endet mit dem 31. August des Folgejahres.

§5 Mitgliedschaft

Durch Abgabe einer Beitrittserklärung können einzelne Personen, Firmen und  Körperschaften Mitglied werden, sofern sie die Arbeit des DRK  Kindergartens fördern und seine Verbundenheit mit ihm zum Ausdruck  bringen wollen. Die Beitrittserklärung berechtigt den Förderverein, per  Lastschrift den Jahresbeitrag einzuziehen. Die Mitgliedschaft eines Elternteiles bedeutet volles Mitgliedsrecht für beide Elternteile,  jedoch nur mit einer Stimme.

§6 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Beendigung der Mitgliedschaft im Verein ist jederzeit schriftlich  möglich. Bei Vorbringen eines wichtigen Grundes kann der Vorstand den  Ausschluss eines Mitglieds oder die Beendigung der Mitgliedschaft  beschließen. Dem Mitglied ist dies schriftlich und der  Mitgliederversammlung mündlich mitzuteilen. Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds automatisch.

§7 Beiträge

Der Verein erhebt von seinen Mitgliedern Beiträge. Der Mitgliedsbeitrag  (der Erste) ist mit Beginn der Mitgliedschaft, die weiteren Beiträge zum 01. September eines jeweiligen Jahres fällig. Bereits bezahlte Beiträge werden bei der Kündigung nicht zurückerstattet. Neben den Beitragen  können Spenden geleistet werden. Über die Höhe des Mitgliedsbeitrages entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit.

§8 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:
1. der Vorstand
2. die Mitgliederversammlung

§9 Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus 4 bis 7 Mitgliedern,

1.) dem ersten Vorsitzenden
2. ) dem zweiten Vorsitzenden
3.) dem Kassenwart
4.) dem Schriftführer
5.) sowie von keinem bis zu drei Beisitzern.

Die Vorstandsmitglieder werden für mindestens ein Jahr in der  Mitgliederversammlung gewählt. Es können maximal drei  Vorstandsmitglieder zum Ende eines Geschäftsjahres ausscheiden. Scheiden zwei oder mehr Vorstandsmitglieder während eines Geschäftsjahres aus,  muss eine außerordentliche Mitgliederversammlung zur Ergänzungswahl  einberufen werden. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich  durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten. Vorstandssitzungen werden vom  Vorsitzenden vierteljährlich einberufen. Die Tätigkeit des Vorstandes  ist ehrenamtlich.

Dem Vorstand sollten mindestens ein Erzieher und zwei Elternteile angehören.

Die Mitgliederversammlung soll die Möglichkeit haben, gegenüber einzelnen  Vorstandsmitgliedern das Misstrauen auszusprechen. Erforderlich für eine Abwahl ist das Votum von 75% der Mitgliederversammlung.

§10 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist mindestens zweimal im Geschäftsjahr  einzuberufen. Die Einberufung hat schriftlich unter Angabe der  Tagesordnung und mindestens zehn Tage vor dem Termin zu erfolgen. Eine  außerordentliche Mitgliederversammlung kann der Vorstand jederzeit  einberufen. Er muss sie einberufen, wenn mindestens ein Zehntel der  Mitglieder die Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangt. Die Mitgliederversammlung ist stets beschlussfähig und  entscheidet mit einfacher Mehrheit der Anwesenden. Jedes Mitglied hat nur eine Stimme. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei  Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende, der die Versammlung  leitet. Satzungsänderungen bedürfen der Dreiviertelmehrheit der  Anwesenden. Der Verlauf der Mitgliederversammlung ist zu protokollieren  und der nächsten Mitgliederversammlung zur Genehmigung vorzutragen. Der  Schriftführer fertigt das Protokoll und lässt es von einem weiteren  Vorstandsmitglied unterzeichnen.

§11 Vermögen

Der Kassenwart verwaltet das Vermögen. Er ist berechtigt, Leistungen für  den Verein anzunehmen oder zu quittieren. Zahlungen sind nur mit  Genehmigung des Vorsitzenden oder seines Stellvertreters vorzunehmen. Am Ende eines Geschäftsjahres ist ein schriftlicher Kassenbericht zu  erstellen und der Mitgliederversammlung zur Bestätigung vorzulegen.

§12 Auflösung

Wird der Verein aufgelöst, fällt das Vermögen dem DRK Kindergarten mit der  Auflage zu, die vorhandenen Mittel zur Förderung dieses Kindergartens zu verwenden. Liquidatoren sind der Vorsitzende und der Kassenwart.

§13 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Bocholt.